PL
Das Bild zeigt zwei Menschen, die vor einem großen Bildschirm stehen. Auf dem Bildschirm ist Text auf Polnisch "Pomysł 2: Zostaw ślad" und ein Foto eines Großraums mit einer leuchtender Europa-Karte an der Wand zu sehen.

Interaktive Besucher:innen-Karte

Studierende wollen auf interaktive Weise persönliche Geschichten der Besucher:innen im Deutsch-Polnischen Haus sammeln.

Das Bild zeigt zwei junge Menschen neben einem Bildschirm. Eine Person spricht ins Mikrofon und hält ein Tablet in der Hand.

Teilnehmende aus der AEGEE-Studierendenorganisation stellen ihre Projektidee vor. © Antonina Polukhina

Eine Gruppe der Studierendenvereinigung AEGEE aus Deutschland und Polen entwarf ein interaktives Besuchskonzept für das Deutsch-Polnische Haus namens "Leave a trace" (Hinterlasse eine Spur). Besucher:innen können im Laufe ihres Ausstellungsbesuchs mithilfe eines Armbands digital Fragen beantworten. Die Antworten sollen am Ende der Ausstellung - als persönliche Geschichte - auf einer großen Leinwand erscheinen. Dort sollen auf einer interaktiven Karte alle Geschichten abgebildet werden und so gezeigt werden, dass alle Besucher:innen ihre persönliche Geschichte zum Deutsch-Polnischen Haus beitragen können.

anfuehrungszeichen

Wir sollten uns nicht davor scheuen, über die unterschiedlichen Perspektiven der Deutschen und der Polen auf den Zweiten Weltkrieg zu sprechen, denn er ist Teil unserer gemeinsamen Geschichte, und wir können eine bessere Zukunft schaffen, wenn wir die Vergangenheit nicht vergessen.

Mateusz, Projektteilnehmer

Studierende aus Polen und Deutschland wollen auf interaktive Weise persönliche Geschichten der Besucher:innen im Deutsch-Polnischen Haus sammeln.